KunstNet nutzt Cookies. Details.
Unterschrift, Malerei, Konkret,

nameUnterschriftMalerei

  • Von Tim Panienski hochgeladen

    Was ist Kunst und wer bin ich? Macht Kunst Namen oder Namen Kunst? Dieser - mein - Name wird hiermit offiziell zur Kunst erhoben - keine Signatur notwendig. Ich bin die Kunst.

Titeltimp.
Material, TechnikAcryl auf Malpappe
Format ca 40 x 50 cm
Jahr, Ort2004, Solingen
Preis auf Anfrage
Tags
Kategorien
Info1175 17 6 von 6 - 1 Stimme
  • 17 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    nein, timp. YSollte aber aus Text und meinem Namen hervorgehen können
  • Arne
    sollte das pimp heißen?


    katze:
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    Selbstirone? Naja, vielleicht gewisser Maßen, wobei ich eher an Selbstglorifizierung ud Ironie gegenüber de, Kunstbegriff dachte.

    LG Timp.
  • hcsam
    Selbstironie schätze ich sehr...grüßchen masch
  • Andrea Zahradnik
    Andrea Zahradnik
    klasse! der kandidat hat 100 punkte... achso, gibt ja nur 5
  • ominoreg
    hi, die Gesellschaft ist ne Müllkippe, geh nur mal näher ran...
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    @ Anonymous: "Der Gesellschaft" wird Tag für Tag eine ganze Menge zugemutet und manch primitiver Geist übersieht das und lebt ein zufriedenes Leben der Zumutung. Kunst mutet etwas anderes zu, versucht Augen zu öffnen, will etwas bewegen. Wenn diese Zumutung negativer wird als unser aller Alltag, dann befinden wir uns in einer Schieflage, die ICH als Zumutung empfinde.
  • suomynonA
    Was man der Gesellschaft doch alles zumuten kann!!!!!!!!!
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    du hast recht, und ich habe jemanden beleidigt, denn ich habe ein kind... nur in meinem jugendlichen zeitkontinuum, welches mom aus arbeiten, schlafen nd ner stunde kreativität b täglich besteht hab ich es etwas verdrängt.

    zu beuy: ich hatte das Glück bei einer Schülerin von ihm meinen Kunstunterricht genießen zu dürfen - sehr ansprechend.
  • rep
    keine kinder? glaubst >DU! sie sind eben noch derart winzig und jung, wie du dir das gar nicht vorstellen kannst. liegt am jugendlichen zeitkontinuum in dem du schwebst. später wird die phantasie dann auch grösser. nicht nur der "karl friedrich". ....wenn das was werden soll mit deinem "vorhaben" >ichkunst, dann solltest schon mal viele viele leinwände bespannen usw. damit du wenigstens ins guinessbuch damit kommst. ich bin ein befürworter des wahnwitzes, wenn man diesen begriff "vernünftig" über- und umsetzen kann. irgendwann solltest du aber wenigstens mal ans grab von beuys pilgern. mit einem "ich bin die kunst"-pict von dir, dort laaange , laaange in kontemplation verharren und dann... ja, dann spricht er vielleicht zu dir und erzählt, wie das sich -wirklich- alles so verhält. etwas wird sich, vielleicht, bei dir entspannen, wenn nicht gar entzerren... ... es werden himmlische punkspaceouvertüren in deinem inneren ertönen und ... vielleicht, muss aber nicht so kommen... ...fällt dir ein säckchen reis auf den kopf!
    die körnchen kochst du, wenn du wieder zu hause bei mutti bist und es werden daraus heisse reisblätter hervorspriessen, die du dann als vom geiste des herrn art_ixst befruchtete thesengrundlage verwenden kannst, um darauf mit jeweils nur einem einzigen abdruck deines kleinsten fingers zu signieren. jedesmal ein zwitscherndes : ooohmmm-chen hinzufügen... dann klappts mit der ich-art.
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    ich bin 21 und habe bis jetzt (zum Glück noch) keine Kinder.
  • ominoreg
    hi, ich lobe ausgesprochen gerne, besonders inhaltsstarke Werke. Wenn du jüngere Kinder hast wie ich, dann bist du praktisch voll durchtrainiert...

    geronimo
  • Tim Panienski
    Tim Panienski
    Hallo zusammen. Ich freue mich über alle vier Kommentare, weil sie ausdrücken, dass man über dieses Ding mal nachgedacht haben muß.
    @ RachelW: ich verstehe dich, das ist kein Bild fürs Wohnzimmer (auch wenn es bei mir grade genau da hängt), es ist kaum dekorativ, handwerklich unaufwendig, aber es HAT eine Aussage, und das muß man erstmal behaupten können - ich kann es nicht von allen meinen Werken.
    @ geronimo: Danke fürs Lob.
    @ WalterRieseder: Dazu hätte ich gern genauere Angaben, damit ich dich nicht falsch verstehe. Zu kontruiert kann ich aber schon folgendes sagen: der Schriftzug ist mit Pinsel dem nachempfunden, den ich normalerweise mit Kugelschreiber setzte, hat also eine handschriftliche Vorgabe in eine neue form gebracht. Mit zu glatt und zu schön kann ich noch nichts anfangen.
    @ per: nach Österreich? Na mir soll es recht sein. Sonst werde ich wohl die tage etwas von meiner eat-art hochladen um dem Solinger Image nachzukommen. - Und Berlin steht noch auf dem Waschzettel ;)
  • rep
    tja. die points gehen nach österreich,... damit keiner zu kurz kommt.
    empfehlung an herrn panikSKI: gleiten Sie landauf, landab immer schön richtung NO. genauer: via berlin. dort kann man bezüglich signaturkunst, sprich graffiti und konstruktivem minimalismus als bergischer "back-out-beuy_" beginnen, das mitgebrachte solinger besteck zu ent-wickeln und sein kunstwerk auf-zu-essen. das wird da niemanden stören, geschweige irgendwie aufregen. ...das stimmt! :)
  • redeseiRretlaW
    Ja wenn das geronimo sagt wirds wohl stimmen!
    Ich finds zu glatt zu konstruiert und zu schön
  • ominoreg
    hi, endlich mal ein Bild mit dem man was anfangen kann. Hier wird der Titel wirklich zum Inhalt des Werkes. Eine faszinierende Idee, sehr schön umgesetzt...

    a.b. geronimo
  • WlehcaR
    Hm, mit diesem Bild kann ich leider nichts anfangen... Ein Bild nur mit Signatur?