KunstNet nutzt Cookies. Details.
Mann, Glas, Frau, Album, Bergmann, Glaskunst

albumMannGlas

  • Von Sabine Bergmann hochgeladen im Album Album Bergmann Glaskunst Mann / Frau

    hier habe ich die Töne noch ein bißchen herausgearbeitet und eine zweite weinrote Glasscheibe unter das Bild gelegt. Rechts und links einen relief Rand gestaltet in tiefen Blutrot. Als nächstes arbeite ich an dem Stein wo das Bild eingesetzt wird. Jetzt brauche ich Eure Hilfe Anregungen und Vorschläge was das Bild bei Euch auslöst wären supertoll

TitelJetzt brauche ich Eure Hilfe :Bild nach den ZWEITEN Brand
Material, TechnikGlasverschmelzung
Format 40 x 65 cm
Jahr, Ort2004 Oberirsen SB
Preis anfrage Anfrage stellen
Tags
Info672 7
  • 7 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Sabine Bergmann
    Sabine Bergmann
    hallo foto berlin kannst du mir einen Tip geben für das richtige photobearbeitungsprogramm und für eine Kamera kein Profie aber zumindestens besser als meine ... dürfte kein kunststück sein ... aber ich bin in der hinsicht ein leihe ... banause ... gruss sabine
  • foto_berlin
    foto_berlin
    ps . ich mag deine arbeiten echt.....
  • foto_berlin
    foto_berlin
    sehr nettes bild, warum nur warum immer diese merkwürdigen fotos, selbst die einfachste kamera mit dem einfachsten bildbearbeitúngsprogramm müsste doch von einem so wahnsinnig guten bild was gutes aufnehmen, (warum gibt man sich mühe beim werk um es dann so verhauen und unansehnlich aufs foto zu bringen und dass den leuten zu zeigen) echt schade denndas bild ist wunderbar
  • Sabine Bergmann
    Sabine Bergmann
    Vielen Dank Ihr habt mir geholfen. essollte ruhe, sinnlichkeit und die zwei seiten aufzeigen beide interpretationonen Zukunft / Vergangenheit oder Ying/Yang gefallen mir sehr gut.
    Das Rot ist ein tiefes sattes Bordeaux rot. So wie ich es jetzt fotografiert habe ist es ohne Licht. Es soll aber auf eine Steinbüste installiert werden, wo ich aber noch nicht genau weiss, wie sie enden wird....deshalb war mir auch wichtig was Ihr dazu empfindet. Danke nochmals Gruss sabine
  • emarap
    Für mich ist das ein Paar zusammengeschweißt zu einem Ganzen. Sie stehen zueinander, gegen die Aussenwelt. Sie kämpfen sozusagen "Rücken an Rücken".
    Sie sind Seelenverwandte. D.h. Zwei Seiten einer Medallie. Ying und Yang. Sie haben das gefunden, wovon jeder Mensch träumt: Seinen Gegenpart.
    Das ist das, was mir beim Betrachten dieses schönen Bildes in den Sinn kam...
    Ich hoffe, es hat Euch geholfen? Man muß ja immer bedenken, daß der Mensch ein Individuum ist, mit all seinen Erfahrungen und momentanen Befindlichekeiten.
    Liebe Grüße Antje
  • Ilona
    Ilona
    Hallo Uwe
    Leider ist das Bild recht dunkel, wohl aber eher durch die Fotographie.
    Das Motiv mag ich sehr.
    Es strahlt eine Ruhe aus...würde es fast wie ein heimkehren beschreiben. ein Gesicht wendet sich nach Links ( Bildanalytisch, die Vergangenheit) und das andere wendet sich nach rechts ( symbolisiert die Zukunft) Die augen sind geschlossen, sie Konzentrieren sich auf das Wesentliche, nicht auf das veränderbare Sichtbare. Sie sind miteinander Verbunden..das heißt es besteht ein Fluss zwischen vergangenen und dem was angestrebt wird. Die Farbe, ein tiefes Bordeaux, ist eine erhabene königliche Farbe.
    So meine Gedanken dazu Uwe
    Lieben Gruss
    Mosaik
  • birgit exter
    birgit exter
    Hallo Uwe, ich mag deine Arbeiten sehr. Dieses Werk wirkt nach dem 2. Brand recht dunkel. Wird es vor eine Lichtquelle gestellt/gehängt? Mich interessiert, wo man Glasstaub/Pigment herbekommt. Mich würde diese Art der Umsetzung auch sehr interessieren! Wie hoch ist die Gradzahl des Brandes? LG bez Ich wollte das Werk eigentlich mit 4 Sternchen bewerten, leider funktioniert es nicht - sorry.