KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Digital, Digitale kunst, Pflanzen,

KunstDigital

  • Avatar
    Von Andreas hochgeladen

    Da sind Mittel und Werkzeuge, und der Baumeister erstellt sich eine Wirklichkeit - ganz nach Belieben, die Welt in der Welt.
    Die Zutaten stammen aber meist von anderen Baumeistern, sie bauen immer mit. Oft lügen sie, damit unsere Welt, und damit wir selbst und unser Denken und Handeln sich so gestalten, wie sie es wollen - damit ihre Wirklichkeiten die unsrigen verbiegen und verdrängen.
    Daraus resultiert, dass die zusammengebastelte Wirklichkeit nicht nur eine Lüge ist, welcher sich der Baumeister zumindestens im Innersten bewusst ist, sondern noch zusätzlich die Lüge der anderen, und das macht es sehr kompliziert in der sog. Informations-Gesellschaft - und eine Information ist heutzutage leider keinen Cent mehr wert, da ihr Wahrheitsgehalt einfach nicht überprüfbar ist.
    ***
    Aber das hier Dargestellte ist tatsächlich nur ein Ausschnitt, Fragment einer Welt, mit Schärfen und Unschärfen, Gewolltem und Zufälligem. Man muss wirklich immer bedenken (und sich dabei auch ab und an zur Besonnenheit ermahnen), dass alles... immer nur ein Teil, ein Ausschnitt ist - und ist es von Menschenhand erschaffen, will uns damit immer jemand in seinem Interesse beeinflussen. Ich bin da übrigens keine Ausnahme. (((o:

TitelBaumeister
Material, TechnikFoto, digital bearbeitet
Format digital
Jahr, Ort2007 Berlin
Tags
Kategorien
Info579 8 1 6 von 6 - 1 Stimme
  • 8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • Andreas
    Andreas
    @Gast, 4: Vielen dank! (:

    @heinrich:
    "Volle Verweigerung? Ist das nicht übertrieben?"

    Radio gar nicht, Fernsehen nur ganz, ganz selten, gezielt ausgesuchte Sendungen, Filme die mich interessieren. Dafür habe ich so einen USB-TV-Stick.
    Dabei muss ich beichten: Meine Fernseh/Radio-Abstinenz entspringt nicht irgendeiner Revoluzzerhaltung, sondern schlicht der Tatsache, dass ich es einfach unerträglich finde, was da läuft.
    ((((:

    LG Andreas
  • heinrich
    heinrich
    @Andreas:

    "...Als Fernseh/Radio-Verweigerer habe ich mir mehr Raum zum denken/verarbeiten geschaffen..."

    Volle Verweigerung? Ist das nicht übertrieben?

    "...unbewusst, anerzogen, vielleicht sogar genetisch verankert."


    Solches menschliches Verhalten soll es geben...Vielleicht!

    ...weiß ich nicht..., aber Unwissenheit schützt vor Strafe nicht...
    Oder so was...
  • Gast , 4
    interessante digi-bearbeitung und text
    glg
  • Andreas
    Andreas
    @heinrich
    Danke für deinen Kommentar!

    "Man darf den Medien nicht glauben. Was ich in der Uni und dann auch autodidakt zuerst gelernt habe - glaube keinen Texten, keinen Bildern, keinen Autoritäten einfach so, aufs Wort... Alles hinterfragen, selbst eigene Antworten suchen..."

    Ja. Selbst bei Medien, die noch als seriös gelten ist äußerste Vorsicht angesagt. Besonders, was Berichte über Kriegs/Krisengebiete angeht, ist garantiert alles geschönt. Zumindestens habe ich in den Medien noch nie solche Bilder gesehen, wie z.B. hier beim ratzekater.

    "Du bist dem Info-und Reizenflut NICHT ausgeliefert... Schalte deine Filterfunktion ein,finde deine Themen, picke nur die Infos, die die wirklich interessieren raus und gehe deine eigene Wege.. "

    Ich weiß, das versuche ich. Als Fernseh/Radio-Verweigerer habe ich mir mehr Raum zum denken/verarbeiten geschaffen.

    "Was mich als Person angeht:

    Ich persönlich will niemanden gezielt beeinflüssen. Wofür denn? Warum soll ich das tun? Jemanden im Internet, wo es alles so virtuell abläuft, unter Druck zu setzen...?
    Ich will doch keine eigene Partei gründen...:-) "

    (:
    Nääää, ich meinte das auch nicht speziell auf Dich oder jemand anders bezogen, sondern... als eher unbewusstes menschliches Verhalten allgemein, unbewusst, anerzogen, vielleicht sogar genetisch verankert.
    ***
    Wobei... 'ne Partei... warum eigentlich nicht? *ggg*

    LG Andreas
  • heinrich
    heinrich
    @Andreas."...Kinder in der Hand der heiligen Dreifaltigkeit: Staat, Wirtschaft, Medien...

    Die Beeinflussung ist immer und allgegenwärtig, meine Interessen sind zum Teil garantiert nicht zufällig entstanden, und die Informationen, die ich nicht lesen will, kommen über Umwege doch noch bei mir an, ich werde gelenkt in allen Lebensbereichen - und ich bin mir sicher, das meiste durchschaue ich gar nicht...

    Du hast nicht "hoffnungslos geplappert", du stellst Fragen und das ist sehr wichtig. Dann kriegst du auch Antwort.
    Aber hier ist es nur meine Antwort, wie ich darüber denke. Du sollst deine Antworten haben.

    Man darf den Medien nicht glauben. Was ich in der Uni und dann auch autodidakt zuerst gelernt habe - glaube keinen Texten, keinen Bildern, keinen Autoritäten einfach so, aufs Wort... Alles hinterfragen, selbst eigene Antworten suchen...

    Du bist dem Info-und Reizenflut NICHT ausgeliefert... Schalte deine Filterfunktion ein,finde deine Themen, picke nur die Infos, die die wirklich interessieren raus und gehe deine eigene Wege..

    Was mich als Person angeht:

    Ich persönlich will niemanden gezielt beeinflüssen. Wofür denn? Warum soll ich das tun? Jemanden im Internet, wo es alles so virtuell abläuft, unter Druck zu setzen...?
    Ich will doch keine eigene Partei gründen...:-)

    Ich weiß nur, was ich kann, was ich gelernt habe, ich kenne meine Wirkung auf andere Menschen... sowohl real, auch virtuell, (es ist ziemlich gleich), und ich werde auch "gepusht"...von vielen Seiten...:-)Das ist mir such bewusst...
    :-D
  • Andreas
    Andreas
    vielen Dank für die Kommentare!

    @heinrich:

    "Es steht jedem frei...
    Die Infos, die mich nicht interessieren lese ich auch nicht...
    Dann bin ich "unbeeinflussbar"...
    Ich ignoriere sie einfach, wie Internetmull...
    Dieses Haufen wird immer größer..."

    Jupp (:
    Aber geht das wirklich immer? Ich bin nicht sicher...
    Ich denke gerade darüber nach, wofür ich mich interessiere, und vor allem, warum. Manchmal waren es einzelne Ereignisse, die mein Interesse für etwas weckten, manchmal waren es längere Prozesse. Mal von Grundbedürfnissen abgesehen, sind die anderen Interessen auch aus Hinweisen, Abraten, Werben, also jeder Art Kommunikation in sozialen Netzwerken erweckt worden. Es kann also sein, dass meine interessen schon von anderen bewusst gelenkt wurden, ohne dass ich ganz dahinter gestiegen sind. Und das, wofür ich mich heute nicht interessiere - kann es nicht sein, dass da jemand auf mich eingewirkt hat in dem Sinne "vergiss das, das ist nichts für dich!".
    Beispiel für Beeinflussung:
    Nach der Währungsumstellung war mal in einem Bericht auf der Portalseite eines Netzanbieters stets, an vielen Stellen im Text, von der "empfundenen Verteuerung" der Produkte die Rede, und dass es ja nur Verschiebungen gegeben hätte. Genau unter diesem Bericht stand eine Statistik zum Kaufverhalten, worin stand, dass höher Gebildete weiterhin ihr Geld ausgeben, während gering Gebildete zurückhaltend geworden wären. was sagt uns das? Genau: Leute, wenn ihr zu den Schlauen gehören wollt, kaufen, kaufen, kaufen! Die Schlauen haben längst erkannt, dass die Verteuerungen nur eingebildet sind - nur die Doofen halten ihr Geld zurück.
    Dass höher Gebildete es sich aufgrund ihres oftmals höheren sozialen Standes/Einkommens einfach eher leisten können, Geld weiterhin auszugeben als jene, die vorher schon nicht genug hatten, steht auf einem ganz anderen Blatt.
    Damals bin ich das erste Mal auf diese Beeinflussungs-Taktiken direkt aufmerksam geworden - ich halte das wirklich für keinen Zufall, wie solche Portale strukturiert sind.
    Anderes Beispiel: Alle meckern über die dicken, faulen, gewaltbereiten Kinder *ggg* und unfähige Eltern, die alles falschmachen. Aber was haben normal gebildete Eltern den geballten psychologischen Kenntnissen des Molochs aus Wirtschaft/Medien entgegenzusetzen, die sich jeder Verantwortung entziehen? Die das Kinderprogramm z.B. geschickt mit genauestens dosierter/platzierter Reklame für ihren Verblödungs- und Verfettungs-Scheiß durchsetzen? Politik kakelt nur herum, wie immer rühren die niemanden an, der mit Kapital verknüpft ist, eben die Wirtschaft. Eltern aber haben keine Lobby außer zweifelhafte Familienminister/innen... achja, die Kirche glatt vergessen - die spielen ja auch noch mit, irgendwie. Und dann kommt einer wie der Wickert und meint, der Staat sollte die Kinder besser erziehen - toll, Kinder in der Hand der heiligen Dreifaltigkeit: Staat, Wirtschaft, Medien.
    Die Beeinflussung ist immer und allgegenwärtig, meine Interessen sind zum Teil garantiert nicht zufällig entstanden, und die Informationen, die ich nicht lesen will, kommen über Umwege doch noch bei mir an, ich werde gelenkt in allen Lebensbereichen - und ich bin mir sicher, das meiste durchschaue ich gar nicht. Aber ich versuche, dranzubleiben (:
    Sorry, habe mich mal wieder hoffnungslos verplappert, das hat auch nur noch wenig mit dem Bild zu tun, ich habe mich gleich wieder beruhigt; ich muss mich nur zwingen, nicht auch noch an den Schäuble zu denken... *ggg*
    Nunja.
    Es ist ja nicht alles besch..., aber... es könnte.... besser sein.
    ...hihihi!

    LG
    der Mond, der ferngelenkte! (o:
  • heinrich
    heinrich
    @der_liebe_Mond:"...dass alles... immer nur ein Teil, ein Ausschnitt ist - und ist es von Menschenhand erschaffen, will uns damit immer jemand in seinem Interesse beeinflussen. Ich bin da übrigens keine Ausnahme. (((o:

    Nicht alles...!

    "...jemand in seinem Interesse beeinflussen..."

    Es steht jedem frei...
    Die Infos, die mich nicht interessieren lese ich auch nicht...
    Dann bin ich "unbeeinflussbar"...
    Ich ignoriere sie einfach, wie Internetmull...
    Dieses Haufen wird immer größer...
  • Gast , 1
    Deine Bearbeitung gefällt mir sehr.
    lg Sabina