KunstNet nutzt Cookies und zeigt interessenbezogene Anzeigen Details.
Opfer, Stein, Vergangenheitsbewältigung, Schweigen, Missbrauch, Kind

sexuellersexueller missbrauchMekyBerlin

TitelDer Täter , das Opfer und das Schweigen
Material, TechnikSpeckstein
Format Länge 24cm , Breite 10cm , Höhe 18cm
Jahr, Ort2004-2007, Berlin
Tags
Kategorien
Info3938 43 25 2 4.8 von 6 - 21 Stimmen
  • 43 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • El-Meky
    El-Meky


    Danke Martin! *freu


    @spreadyourwings
    Ja, oftmals sind/waren die Täter auch Opfer.
  • spreadyourwings
    gibt - es leider.
    Der Triebtäter - vielleicht auch Opfer (?)
  • martin-kuenne
    martin-kuenne
    Hey, das ist gut, wirklich gute Arbeit. Sowohl vom bildhauerischen als auch von der Symbolik: drei Köpfe, die zusammen erst eine Form ergeben. Bei diesem Thema eine nüchterne Feststellung: Es hängt alles zusammen, und wehe dem Dummbatz, der mit einfachen Lösungen daher kommt und die Tragweite einfach nicht wahrhaben will. Und, ob du das für angebracht hältst, nach dem, was ich gelesen habe, weiß ich nicht, aber trotzdem: Wahrheiten sind besser zu ertragen, wenn man sie darstellt.
  • Gast , 22
    Eine Wahnsinns Arbeit Ella
  • simulacra
    simulacra
    Sorry, bin grippegeschädigt und hatte verpennt, mein Statement zu Ende zu führen. Ich meinte: Viel krassere Ergebnisse als bei der Malerei. Für mich passt deine Art der Darstellung viel besser zu dem Speckstein.
  • LillaVarhelyi
    LillaVarhelyi
    eine großartige arbeit! lg lilla
  • El-Meky
    El-Meky
    Hi synafae, es ist eine Arbeit , ein Stein . habe heute mal die anderen Seiten davon hochgeladen. Gruß Ella
  • simulacra
    simulacra
    Diese Arbeit habe ich jetzt auch erst durch die -wohl neue- Bilderverlinkung beim Kn eben entdeckt. Keine Ahnung, wie das jetzt gerade vonstatten geht (sehe gerade die Vorschau zu "der Täter und das Schweigen"), weil ich länger kn-abstinent war, aber bei den beiden Arbeiten glaube ich zu sehen, dass du da viel krassere Ergebnisse zu Tage förderst. . . .
  • Gast , 18
    Durch die Kommentare unter Gurus Werk erst entdeckt ..
    Klasse Arbeit zu einem wichtigen Thema !
  • Traumfänger
    Traumfänger
    SUPER ARBEIT!!
  • Hanni-E
    Hanni-E
    France Gall - Ella, Elle L'a :)
  • Gast , 15
    unbezahlbar!
  • El-Meky
    El-Meky
    Danke liebe Erdbeermund ;-*
  • Gast , 12
    Der Stein des Anstosses ... formschön ... Ella halt ... ******
  • El-Meky
    El-Meky
    DANKE @ keiner

    wenn du (ihr)mal wieder in Berlin bist, kannst du gerne diesen Kopf und den Engelsfuß bewundern!

    liebe Grüsse Ella
  • Gast , 15
    Nicht Plastik, aber eine ganz geniale Skulptur (substraktives Verfahren - meißeln, schnitzen, etwas wegnehmen).

    Die Aussage und die Umsetzung -ganz bewegend.

    lg *****
  • El-Meky
    El-Meky
    Du hast Recht Andreas !

    Gruß Ella
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Hier auch immer: Achtung!
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    einfach noch mal nach ganz vorne schieb...
    gruss manni
  • Gast , 14
    Erdbeermund hat es in Worte gefasst und du zuvor in Stein!
  • Wolfgang Umbach
    Wolfgang Umbach
    Eine beeindruckende Specksteinarbeit!! - ein schmerzhaftes Thema...
  • El-Meky
    El-Meky
    Liebe Claudine,
    gerne würde ich dir drei und mehr grüne Punkte für deinen Kommentar geben! DANKE !

    Ich konnte deine Betroffenheit sehen, als du diesen schweren Stein in den Händen hieltest....
    Ich danke dir sehr für deine Beschreibung, wie dieser Stein auf dich wirkte!!!
    Dein Kommentar ist mir eine Bestätigung, dass ich erreicht habe, was ich mit dieser Arbeit auslösen wollte.

    Herzlichen Dank !!

    HUG Ella
  • Gast , 12
    Ein Stein der tonnenschwer auf den Magen schlägt, wie ein gezielt ausgeholter Fusstritt direkt in die Magengrube.

    Ein Stein, der einen fast ersticken lässt, weil der Kloss im Hals sich kaum noch schlucken lässt.

    Ein Stein der sofort Tränen in die Augen schiessen lässt ... weil die Details kaum erträglich sind.

    Er beschämt in seiner grausamen Schönheit ... er beschämt mit seinem Gewicht.

    Der Stein beschämt weil er ist, was er ist ... eine mundtot gemachte Wahrheit, die nach Wahrnehmung verlangt.

    Im Gegensatz zu Tanja mag ich den Stein nicht, er macht mich irgendwie mitschuldig ohne daran beteiligt zu sein ... das ist hart zu verdauen.

    ... aber ich mag Dich so gerne Ella ... ohne jegliche Abstriche. Und deswegen ertrage ich auch diesen Stein irgendwie.
  • tanhan
    tanhan
    Für mich bist Du es, Ella. Mutig. Sogar sehr. Gerade darum. Gerade weil Du selbst betroffen bist. Und (trotzdem) redest. So oder über Deine Arbeit. Auf jeden Fall offen und mit klarer Sprache. Das ist es, was mich sehr beeindruckt. Und von einer sehr mutigen Frau zeugt. Dafür hast Du meinen vollen Respekt!

    Bleib so wie Du bist. Schön, dass es Menschen wie Dich gibt.

    Liebe Grüße,
    Tanja
  • El-Meky
    El-Meky
    Hallo Tanja, ich brauche keinen Mut , um mich diesem Thema zu stellen.
    Ich bin eine Selbstbetroffene und diese Arbeit war vielleicht auch ein kleines Stück Vergangenheitsbewältigung für mich .
    Ich hatte damals sehr darunter gelitten, dass dieses Thema ein Tabu Thema ist/war.

    Heutzutage wird mit dem Thema sexueller Missbrauch im Kleinkindalter schon viel offener/sensibler umgegangen,
    als noch vor 40 Jahren .
    Ich danke dir sehr für deinen Kommentar !
    Gruss Ella
  • tanhan
    tanhan
    Ja! Das wäre wirklich passend. Und Deine Arbeit hätte es verdient.

    Habe sie mir oft schon angesehen. Berührt. Still. Nachdenklich.

    Dankbar, dass es Menschen wie Dich gibt, die den Mut haben, sich diesem Thema zu stellen. Ihm eine Stimme verleihen. Auch wenn sie mir meine stets dabei erst einmal nehmen. Berührt mich zu tief, als dass ich gleich 'mal eben' etwas dazu schreiben kann.

    Heute mag ich es. Endlich.

    Ein lieber Gruß an die Künstlerin,
    Tanja
  • El-Meky
    El-Meky
    @ Andreas
    vielleicht habe ich ja in diesem Leben noch die Möglichkeit , diesen Stein als grosse Bronze Skulptur gießen zu lassen .

    Gruss Ella
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    *schieb*

    Ja Ella, ich wünsche Dir hierfür natürlich auch einen Raum, öffentlich.

    Ich meinte auf einem vielbesuchten öffentlichen Platz, viel viel größer und unübersehbar für jeden.
  • El-Meky
    El-Meky
    vielen Dank Renatus !

    Gruss Ella
  • Renatus
    Renatus
    Immer aktuelles Thema, sehr gut umgesetzt.
    Dafür regnet es Sternchen.

    Liebe Grüße

    Renatus
  • El-Meky
    El-Meky
    Dankeschön ! @ Manni

    Gruss Ella
  • Manfred Olde Steege
    Manfred Olde Steege
    eine klasse arbeit zu einem thema welches leider immer noch viel zu viel vom schweigen umgeben wird...
    kompliment ...hut ab..
    gruss manni
  • El-Meky
    El-Meky
    vielen Dank Otmar !
    Ich freue mich hier über jeden Kommentar von euch ,
    gerade weil dieses Thema mir sehr nahe geht .

    Gruss Ella
  • Gast , 8
    Eine ausdrucksstarke Arbeit,sehr eindringlich wird auf das Thema hingewiesen.

    LG,
    Otmar
  • El-Meky
    El-Meky
    vielen Dank ! @ Phrae

    Gruss Ella
  • Gast , 7
    ein bedrückendes thema ausdrucksstark umgesetzt. mein kompliment.
  • El-Meky
    El-Meky
    Dankeschön Rene !
    Gruss Ella
  • Rene
    Rene
    sehr sehr beeindruckend... das thema ist sehr passend umgesetzt...
    meine hochachtung!
    lg rene
  • El-Meky
    El-Meky
    @ Andreas , ja ich wünsche mir für diesen Stein auch am liebsten einen öffentlichen Raum .

    Ich danke euch allen für euer feedback !

    Gruss Ella
  • Gast , 4
    mehr als beeindruckend - berührend!
    von mir auch *****
    Gruß
    Sabina
  • Katrin Mocker
    Katrin Mocker
    O!O
    die ***** dazu!
    mehr braucht es nicht, alles gesagt, durch DICH!
    lg
  • kiluga
    kiluga
    von gefallen kann ich hier jetzt nicht sprechen, das wäre falsch angebracht, aber ich kann sagen das mir deine umsetzung sehr anspricht dazu sehr viel transportiert.. eine wirklich gute gelungende arbeit.
  • Andreas Kwasniak
    Andreas Kwasniak
    Hallo Ella,

    eines der drängsten Themen, möge Deine Arbeit jemand die Kraft verleihen das Schweigen zu brechen und damit weiteren Mut machen zu folgen.

    Deine Plastik (wohl eher Skulptur) könnte ich mir gut in entsprechender Größe im öffentlichen Raum vorstellen.