Wir nutzen Cookies und zeigen interessenbezogene Anzeigen Details. ablehen
Tagebuch, Mond

MondesTagebuch

  • Avatar
    Von Andreas hochgeladen im Album mondes-tagebuch am 12.02.2008

    Immer fliegen kriminelle Machenschaften, die z.B. irgendwelchen Zeitungen gelegentlich einen Artikel wert sind, nur deshalb auf, weil die Missetäter irgendwann das Maß verloren haben. Da veruntreute einer 500 Euronen - bemerkt hat's keiner. Reichen aber nicht, es ging ja gut, und dann: Zappzerapp! 5000 Euronimus! 500000! Natürlich fällt so eine Summe dann auf. Manche Diebe machen's gar wie mit dem Schachbrett: auf das erste Feld kommt der "erste Kreuzer" von Dagobert, beim nächsten Feld immer das Doppelte vom vorherigen, und dann wundern sie sich, dass die gesamte Welt-Ernte an Kupferkabeln, e-mails und Gen-Mais nicht ausreicht, um den alten Soldatenstiefel, der unten ein listiges Loch hat, mit Gold zu füllen! Wegen der Grube!
    Wäre der Dieb bescheuereidener geblieben, wäre er nie aufgefallen. Wie heißt es im Lied von AG-Geige?
    "...ein Kaufhaus müsste mein (später: möchte ich) sein!".
    Das Maß verlieren aber nicht nur Missetäter, sondern auch manche, die _geben_ wollen - sie geben, was man aber gar nicht will und nur aus Höflichkeit annahm, und dann immer mehr davon, weil sie's gut meinen. Da ist man selber Schuld, weil man ein Idiot war und obendrein egoistisch handelte ohne Ende. Um sein eigenes Bild von sich, dem guten Menschen, nicht hinterplagen zu müssen, bediente man sich der Höfflichkeit, um den anderen nicht mit Zurückweisung zu verletzen, weil man die Mühe scheut, den viel komplizierteren Weg zu gehen - nämlich zurückzuweisen mit Geschpür und ohne zu verletzen, bzw., wenn man doch den Geben-Wollenden verletzt haben sollte, ihm klar zu machen, dass er nicht beleidigt sein muss. Man kann auch den ehrlichen Ar$ch mimen und dem Geber sagen, dass der seinen Kram bitteschön behalten soll, weil er eh' nur gibt, um sein eigenes Bild von sich, dem guten Menschen, nicht hinterklagen zu müssen und davon abgibt, wo er eh' genug von hat, zum Beispiel die Möglichkeit : "Ja, wo isser denn? - Duuzi, duuzi, duuuuuzie!!!" zu machen.
    Aber das hat alles nix mehr mit dem Tagebuch-Gekritzel zu tun, ich sage unhöflich, aber dafür freundlich gute Nacht, und verrate Euch meinen Lieblings-Spruch, den ein weiser Unbekannter vor Äonen einmal rausgehauen hat, und dieser Spruch heißt: "Nichts ist schlimmer, als gut gemeint!". Das wäre nun "aber wirklich nicht nötig gewesen!".


    (((((:
    Sülzkopf-Mondus, der Lahme

    Nachtrag: Ich lager das Gekritzel evt. doch in einen Blog aus, habe ein schlechtes Gewissen irgendwie - am Ende verliere ich noch das Maß und werde hier rausgeschmissen...

Titel 12.02.08: Maximum!
Format A4
Jahr, Ort 2008, Berlin
Tags
Info 1033 8 1 4.3 von 6 - 3 Stimmen
  • 8 Kommentare Melde Dich an, um einen Kommentar zu schreiben.
  • heinrich
    heinrich
    "Der Künstler ist ein exemplarische Außenseiter,
    ein Narr..."

    Der "Sammler"

    Und noch komischer wir er,
    wenn er seine Narrheit
    mit Seriosität überspielen versucht...
  • Conny Lechner
    Conny Lechner
    Oft steckt in dem mutmaßlichen "Gekritzel", häufig seitens Einiger degradiert durch Spontanität und Schnelligkeit ("Ich hatte es in 5 min fertig. Hab' mich ja nicht richtig angestrengt."), mehr Ausdruck als in manch anderen konzeptionellen, durchdachten Werken.
    Es hat hier definitiv seine Daseinsberechtigung!
  • greenbird
    greenbird
    Finde ich gut!!!
    LGG
  • Andreas
    Andreas
    Danke, auch für's Lächeln...(;
    Ich war übrigens recht gut drauf, beim kritzeln...
    ...
    hrrrhrrrhrrr!

    (:
    LG Mond, der alte Honk
  • Gast , 4
    Deine Kritzeleien erzählen sehr sehr schöne Geschichten - lg ute
  • lisa
    lisa
    ne ne gib mal, ich nehms gerne :)
  • Gast , 2
    "lieber Mond, du gehst so stille...." ?????
    Nee, bleib du mal schön hier *büttebüttebütte*
    Deine Sachen sind so herrlich kreativ und wunderbar, das wäre total schade. Ich schick dir mal ein Lächeln. :-)))))))))))))))))))))))))))))))

    Vielleicht hilft`s ja.
  • Manja
    Manja
    Oh lieber Mond so mies drauf
    oder nur ne Phase ?
    Dabei ist das Leben doch so schön
    und ich hoffe von Deinem "Gekritzel"noch
    viel zu Sehen
    einen wunderschönen Tag wünscht Manja

Bisher: 531.403 Kunstwerke,  1.978.362 Kommentare,  343.803.861 Bilder-Aufrufe
Schreib einen Kommentar zum Bild: ‚‚12.02.08: Maximum!‘‘! KunstNet ist eine Online Galerie für Kunstinteressierte und Künstler. Kunstwerke kannst du hier präsentieren, kommentieren und dich mit anderen Künstlern austauschen.